SCHALLDÄMMGLAS

Akustiksimulator dB Station | Saint-Gobain Building Glass

Schützen Sie sich vor Lärm von außen mit Saint-Gobain Schalldämmglas

Schalldämmglas

Saint-Gobain Schalldämmglas

Es ist essentiell, den Lärm in städtischen Gebieten zu reduzieren. Wir verbringen 90 % unserer Zeit in Innenräumen. Zudem werden bis zum Jahr 2030 voraussichtlich 60 % der Weltbevölkerung in Ballungsräumen leben. Lärm stellt einen erheblichen Stressfaktor dar, insbesondere, wenn er innerhalb der eigenen Wohnräume wahrgenommen wird.

Durch die Verwendung einer effizienten Verglasung, die auf das akustische Umfeld abgestimmt ist, kann ein geräuscharmer Innenraum geschaffen werden. Dabei kann Lärm stark variieren - von lauten Stimmen und Lachen von Passanten in Einkaufsstraßen oder Schulkindern bis hin zu Verkehrsgeräuschen und Arbeitslärm. Er kann sogar den Fluglärm in der Nähe eines Flughafens umfassen.

Signifikante Lärmreduzierung durch das richtige Glas 

Eine herkömmliche Doppelverglasungseinheit genügt im Allgemeinen nicht. Es gibt eine breite Palette von Lösungen, die je nach Art der auftretenden Lärmbelästigung im Freien auf das erforderliche Schalldämmungsniveau abgestimmt sind. Je größer die Lärmbelastung für ein Wohngebäude ist, desto sinnvoller und wichtiger ist die Wahl einer Verglasung mit hoher Schalldämmung. Eine Doppelverglasung mit einem Schalldämmungs-Verbundglas kann den Lärm, der durch geschlossene Fenster ins Innere gelangt, signifikant reduzieren. Dieser Verglasungstyp bietet auch den zusätzlichen Vorteil des Personenschutzes im Falle eines Glasbruchs.

 

Wärmedämmung und Schalldämmung: Unterschiedliche Ansätz

Während die Wärmedämmung vor allem von der Emissivität der Isolierungsbeschichtungen und der Breite des Zwischenraums abhängt, wird die Schalldämmung durch die Verwendung dickeren Glases erzielt, da dessen Masse die vom Schall erzeugte Vibration absorbiert. Das verwendete "Dicke" des Glases kann entweder monolithischen Anforderungen entsprechen oder mit einer Sicherheitsfolie laminiert werden.

Obwohl diese Lösungen Ergebnisse liefern, haben sie den Nachteil, dass sie die Fenster schwerer machen und gelegentlich die Wärmedämmleistung beeinträchtigen können. Die Gesamtstärke der Isolierungsverglasung hängt von der Tiefe der Fensterfalze ab (im allgemeinen 24 oder 28 mm). Eine entsprechend stärkere Verglasung vermindert die Breite des Zwischenraums, der das Inertgas (z.B. Argon) enthält. Dies geht auf Kosten des Wärmekomforts.

Generell wird die Schalldämmung des Glases durch asymmetrische Glasstärken erzielt. Man kann diese Wirkung auch mit einem dickeren monolithischen Glas mit mehr Gewicht und einer dickeren Verglasung erreichten. Mit einer standardmäßigen Verbundverglasung erreicht man einen vergleichbaren Effekt, hat aber den zusätzlichen Vorteil der Sicherheit. 

 

Spitzenlösung von Saint-Gobain für Schalldämmung

STADIP SILENCE ist Saint-Gobains beste Lösung für die Schalldämmung. Es senkt den Schallpegel um 3 dB im Vergleich zu Verbundglas vergleichbarer Stärke. Bei gleichem Gewicht wird der Akustikkomfort daher signifikant gesteigert.

Wichtige Hinweise
Die Akustikleistung von Glas wird nicht beeinflusst durch: 

◉ Das Einfüllen von Argon in Verbundglas für die Verbesserung der Wärmedämmung

◉ Das Aufbringen einer Sonnenschutz- oder Wärmeisolierungsbeschichtung auf eine der Glasscheiben

◉ Das Härten von Glas

◉ Die Position der beiden Glasscheiben, ob sie an der Innen- oder Außenseite der Isolierverglasung angeordnet werden.

Die akustischen Eigenschaften von Fenstern werden von der Verglasung bestimmt, aber auch durch den Rahmentyp, den Zusammenbau, Fensterläden und wie die gesamte Einheit installiert wird. Die Akustikverglasung ist in einem effektiven, gut installierten Rahmen anzubringen.